Projektbeschrieb

Flusswelle

Fliesst in einem Fluss das Wasser über ein entsprechend geformtes Hindernis, bildet sich eine Flusswelle. Darauf lässt sich surfen wie auf einer Welle im Meer mit dem Unterschied, dass die Flusswelle immer an der gleichen Stelle bleibt und die Form sich nicht verändert. Flusswellen sind deshalb besonders für Anfänger und Trainingseinheiten geeignet. 

Potential

Wir glauben fest daran, dass eine Flusswelle für Bern eine Bereicherung wäre. Die Region Bern würde mit einer Flusswelle ein exklusives, innovatives Sportangebot erhalten und an Profil gewinnen. 

Institutioneller Rückenwind

Wir stehen im Kontakt mit diversen Schlüsselinstitutionen. Das städtische Sportamt, die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) und Bern Tourismus haben sich positiv zum Vorhaben geäussert. Der Verein wird diese Kontakte weiter pflegen. 

Vorgehen

Der Verein sucht frühzeitig den Dialog mit den Anspruchsgruppen und den Behörden, um eine für die BernerInnen verträgliche und attraktive Lösung zu finden.

Was wir besonders beachten

  • Sicherheit für die BenutzerInnen
  • Ökologieverträglichkeit
  • Anwohnerverträglichkeit
  • Hochwasserverträglichkeit 
  • Verkehrsverträglichkeit 

Finanzen

Für die Finanzierung werden Sponsoren gesucht surf@flusswelle.be

Milestones

  • 2010 Vereinsgründung 
  • Abklärungen Standort, Wellenbau
  • Businessplan, Nutzungskonzept
  • Flusswelle als Teil des Projekts Aareraum Worblaufen
  • 2015 Informationsveranstaltung Aareraum Worblaufen der Geminde Ittigen
  • momentan ist das Projekt in der Kantonalen Vorprüfung

Vergleichbare Projekte

In München (DE) und Bremgarten (AG) existieren seit längerer Zeit Flusswellen, die auch fleissig besurft werden. Weitere Flusswellen wurden bereits in Zürich, Lissabon und Genf geplant.